2022

Treffen Projektgruppe "Zukunft Bauernmarkt"

Die Projektgruppe „Zukunft Bauernmarkt“ befasst sich bereits seit Ende 2020 intensiv mit dem öffentlichen Raum. Im Rahmen des gleichnamigen Projektes wurden viele Ideen diskutiert.


Die Gruppe hat sich mit Expert*innen der Stadt Wien und der Bezirkspolitik dazu ausgetauscht und die Vision entwickelt, den öffentlichen Raum durch ein Kunstprojekt aufzuwerten.

 

Das Ziel ist es den Straßenraum für Fußgänger*innen und diejenigen die mit dem Fahrrad unterwegs sind, attraktiver zu gestalten.

Schattige Plätzchen zum Ausruhen sollen entstehen und mehr Begrünung für ein verbessertes Mikroklima und das Wohlbefinden aller die im Grätzl zu Fuß unterwegs sind.

Die Menschen sollen die Möglichkeit haben sich einander begegnen zu können, zu plaudern und ins Gespräch zu kommen.

Ort

Bauernmarkt 10

c/o Wrenkh


Treffen - Agendagruppe Sommerfrische im Zentrum

Nachdem wir eine kleine Pause eingelegt hatten, werden wir gemeinsam einen Rückblick auf unsere Ergebnisse der letzten Monate machen. Das ist dann eine perfekte Basis, um zu überlegen, wie wir die Begrünung im Bezirk weiterhin vorantreiben.


Die Gruppe Sommerfrische hat schon einige kleinere und größere Projekte gestartet. Die Begrünung und Beschattung - insbesondere in einem so dicht bebauten Bezirk - sollte aber weiterhin vorangetrieben werden.

 

Wir überlegen uns Strategien und im Idealfall auch gleich ein neues Projekt.

 

Interesse? Einfach zu unserem Treffen kommen und eigene Idee einbringen.

 

Ort

Neutorgasse 15, 1010 Wien

c/o Menschenrechtsbüro (Erdgeschoß)


Treffen Kunstprojekt Bauernmarkt

Die Projektgruppe „Zukunft Bauernmarkt“ hat sich dazu entschieden den öffentlichen Raum durch ein Kunstprojekt aufzuwerten.


Das Ziel ist es, den Straßenraum für Fußgänger*innen und diejenigen die mit dem Fahrrad unterwegs sind, attraktiver zu gestalten.

 

Schattige Plätzchen zum Ausruhen sollen entstehen und mehr Begrünung für ein verbessertes Mikroklima und das Wohlbefinden aller die im Grätzl zu Fuß unterwegs sind.

Die Menschen sollen die Möglichkeit haben sich einander begegnen zu können, zu plaudern und ins Gespräch zu kommen.

 

Die Gasse und das Grätzl soll durch Kunst auffallen und aufgewertet werden.

Neugierig? Kommen Sie zu unserem Treffen!

AGENDA 2030 - Tagung für Städte und Gemeinden

Stadt und Land in die Zukunft denken!

Erleben Sie Beispiele aus ganz Österreich, wie eine Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele in den Gemeinden und Städten aussehen kann.


Dabei stehen der Austausch und das Ausprobieren im Mittelpunkt.

Die Themen ranken sich entlang der 17 Nachhaltigkeitsziele und stellen sowohl klimawirksame, gesundheitliche wie auch soziale Projekte in den Mittelpunkt.

 

Bei einem anschließenden Festakt widmen wir uns den wichtigen Zukunftsthemen von Stadt und Land, vorgestellt vom Zukunftsforscher Andreas Reiter und folgen einer spannenden Diskussion mit Vertreter:innen aus Politik und den Verbänden des Österreichischen Städte- wie Gemeindebundes.

 

Programm zur Tagung

Ort

GARTEN TULLN
Am Wasserpark 1, 3430 Tulln

diegartentulln.at/de/besucher-und-ticketinfos/anreise

Kostenfreier Shuttlebus-Dienst vom Bahnhof Tullnerfeld zwischen 8.15 und 16.15 Uhr
Bei Rückfragen: +43 / (0)27 42 / 74 333 oder

gartentelefon@naturimgarten.at


Kontakt

BMK


Nachbarschaftstag Innere Stadt

Der „Nachbarschaftstag Innere Stadt“ lädt die Menschen ein, sich persönlich zu treffen und zu vernetzen. 


Der Nachbarschaftstag bietet Künstlerisches wie Gesänge, Musik oder Publikumsaktionen von Talenten und besonderen Menschen.

 

Mehr als 40 Sozialorganisationen sind mit dabei. Hinkommen und dabei sein! Freundschaften auffrischen und den Tag im 1. Bezirk genießen!

 

Unser unterhaltsames Programm:

  • Die Wiener Polizeimusik spielt auf
  • SängerInnen des BORG Hegelgasse
  • Chor des Pensionistenklubs
  • Helga’s Lustige Volksgarten-Bewegungsgruppe, Gstanzln
  • Schüler Musikkonservatorium Stock am Eisen
  • Elvis Songs und Line Dance
  • Beat Box & Digeridoo,
  • Kids-Chor Musical Munchkins
  • 50 Akteure, Sozialorganisatioen und Aussteller sind dabei!
  • Beim Glücksrad gewinnen. Tombola!
  • Für Imbiss ist gesorgt.

 

Der Nachbarschaftstag findet erstmals statt und ist eine Kooperation der Pensionistenklubs, Taxi 40100,  und ab5zig. Mit einem Klick finden Sie das Programm.

 

 

 

Treffen - Sommerfrische im Zentrum

Wir sind der Meinung es ist noch viel mehr Begrünung in der Inneren Stadt möglich und auch notwendig!

Um Projekte zu realisieren, setzen wir auf gute Kooperationen.


 

Wir haben viele Ideen und sind überzeugt, dass viele Projekte auch gut umsetzbar sind. Wir möchten Kooperationen eingehen und gemeinsam kleinere und größere Begrünungsprojekte umsetzen.

 

Hast du auch Interesse an mehr Begrünung im 1. Bezirk? Melde dich bei uns und komm zu unserem Treffen.

 

Ort

Fischerstiege 1-7 im Gassenlokal auf Stiege 4


Was tun wir gegen die Hitze in der Inneren Stadt?

Wir starten mit der Gesprächsreihe der „fast runde Tisch“. Bringen Sie sich in die Diskussion mit Bezirkspolitik und Expert*innen ein.


Mit der Gesprächsreihe schaffen wir die Grundlage, um den öffentlichen Raum nicht nur als Ort der vielfältigen Nutzungen zu begreifen, sondern auch als Ort des Mitgestaltens und des direkten Engagements in der Inneren Stadt.

 

Kommen Sie zum fast runden Tisch und diskutieren Sie mit:

„Was tun wir gegen die Hitze in der Inneren Stadt?“.

 

Expert*innen die mitdiskutieren:

Sabine Dessovic, D\D Landschaftsplanung ZT KG und

Clarissa Knehs - Architektur und Stadtgestaltung (MA 19)

Max Wittkowski - Umweltschutz (MA 22)

 

Wir wollen offen miteinander reden und jene Dinge, die Bewohner*innen und Unternehmer*innen beschäftigen, ganz klar ansprechen.

 

Wir wollen dazu alle an einen Tisch bringen: Bewohner*innen, Bezirkspolitik, Expert*innen und Mitarbeiter*innen der verschiedenen Magistratsdienststellen.

 

Reden Sie mit am 27. Juni am Hohen Markt!

 

(Ersatztermin bei Regen: 30. Juni 2022, 18-20 Uhr)

Ort

Hoher Markt (Nähe Anker Uhr)


Buntes Piratenfest

Die Wollzeile feiert mit allen Schüler*innen den Ferienstart!


Ein buntes Piratenfest erwartet euch:


Mehrere Lese-Konzerte der „Donaupiraten“ aus ASAGAN, Bastelstationen und Kinderbuchflohmarkt – für die richtige Lektüre zum Ferienstart!
 
Bei der Stempel-Jagd durch die Geschäfte gibt es reichlich gefüllte Schatzkisten zu gewinnen! Viele weitere Angebote und ein kulinarisches Essensgassenfest erwarten die Besucher*innen auf der ganzen Wollzeile! 

weitere Infos

Ort

Dr.-Karl-Lueger-Platz und die gesamte Wollzeile
 


Kontakt

Wollzeile


Wiener Klima-Tour

Hol dir Informationen und Tipps für den Klimaschutz im Alltag. Nutze die Möglichkeiten zum Mitmachen und Experimentieren - mitten in der City


Die Wiener Klima-Tour kommt von Juni bis Oktober 2022 direkt zu den Wiener*innen. Sie informiert verständlich und umfassend, wie alle dazu beitragen können das Klima zu schützen.

 

Die Klima-Tour besteht aus einer Flotte von bis zu 8 E-Lastenrädern. Sie ist in der ganzen Stadt unterwegs und macht auf öffentlichen Plätzen, in Parks und bei Events in allen Bezirken Station.

 

Die Themen umfassen unterschiedlichste Lebensbereiche:

  • Artenschutz
  • Kreislaufwirtschaft
  • Wasser
  • Energie
  • Ernährung
  • Grünräume in der Stadt

 

Bei jeder der Stationen gibt es Tipps für den Klimaschutz sowie Dinge zum Ausprobieren und Experimentieren. Jede und jeder kann sich Ideen und Anregungen für den Alltag mit nach Hause nehmen oder mitmachen und eigene Ideen einbringen.

Darüber hinaus können Fragen an Expert*innen gestellt werden.

 

Ziel ist, über die großen Zusammenhänge der Klimakrise und die Aktivitäten der Stadt – wie zum Beispiel den Klimafahrplan – zu informieren.

Ort

Stephansplatz



VERSCHOBEN - Welche Potenziale und Grenzen hat der öffentliche Raum in der Inneren Stadt?

Krankheitbedingt LEIDER VERSCHOBEN auf 27. September!


Wir fahren fort mit der Gesprächsreihe der „fast runde Tisch“. Bringen Sie sich in die Diskussion mit Bezirkspolitik und Expert*innen ein.


Die Straßen und Plätze der Inneren Stadt sind vielfältig, lebendig und einem hohen Nutzungs- und Veränderungsdruck ausgesetzt.

 

Beim zweiten Teil unserer Gesprächsrunde kommen wir am fast runden Tisch“ zusammen und diskutieren mit Bewohner*innen, Expert*innen, Vertreter*innen der Bezirkspolitik und Magistratsdienststellen über die Anforderungen an die öffentlichen Räume.

 

Kommen Sie zum fast runden Tisch und diskutieren Sie mit:

Welche Potentiale und Grenzen hat der öffentliche Raum in der Inneren Stadt?

 

Expert*innen die mitdiskutieren:

 

Seit längerem besteht auch der Anspruch den Raum wieder verstärkt dem Menschen zurück zu geben. Eine Verkehrsberuhigung der Inneren Stadt ist schon lange in Diskussion.

  • Welche Potentiale hat eine autofreie Innere Stadt?
  • Wo stoßen wir an die Grenzen?
  • Was ist schnell und gut umsetzbar?
  • Wo hakt es?

 

Reden Sie mit am 27. September beim fast runden Tisch, Wollzeile Ecke Dr.-Karl-Lueger-Platz!

Ort

Wollzeile, Ecke Dr.-Karl-Lueger-Platz


Welche Potenziale und Grenzen hat der öffentliche Raum in der Inneren Stadt?

Beteiligen Sie sich an unserer Gesprächsreihe der „fast runde Tisch“. Bringen Sie sich in die Diskussion mit Bezirkspolitik und Expert*innen ein.


Die Straßen und Plätze der Inneren Stadt sind vielfältig, lebendig und einem hohen Nutzungs- und Veränderungsdruck ausgesetzt.

 

Beim zweiten Teil unserer Gesprächsrunde kommen wir am fast runden Tisch“ zusammen und diskutieren mit Bewohner*innen, Expert*innen, Vertreter*innen der Bezirkspolitik und Magistratsdienststellen über die Anforderungen an die öffentlichen Räume.

 

Kommen Sie zum fast runden Tisch und diskutieren Sie mit:

Welche Potentiale und Grenzen hat der öffentliche Raum in der Inneren Stadt?

 

Expert*innen die mitdiskutieren:

 

Seit längerem besteht auch der Anspruch den Raum wieder verstärkt dem Menschen zurück zu geben. Eine Verkehrsberuhigung der Inneren Stadt ist schon lange in Diskussion.

  • Welche Potentiale hat eine autofreie Innere Stadt?
  • Wo stoßen wir an die Grenzen?
  • Was ist schnell und gut umsetzbar?
  • Wo hakt es?

 

Reden Sie mit am 27. September beim fast runden Tisch, Wollzeile Ecke Dr.-Karl-Lueger-Platz!

Ort

Wollzeile, Ecke Dr.-Karl-Lueger-Platz


Neuer "Neuer Markt" und Neuer "Petersplatz"

Viel Neues ist entstanden. Gemeinsam mit Expert*innen der Planung schauen wir uns zwei neu gestaltete Orte in der Inneren Stadt an. Gehen Sie mit!


Im Rahmen unseres Projektes "Sommerfrische Spaziergang" unternehmen wir wieder einen interessanten Rundgang und schauen uns einen Teil unserer "begrünten Route" an.

 

Wir werden dabei von Fachleuten der Planung begleitet, die uns Hintergrundinformationen zu den beiden Plätzen geben.

 

Haben Sie auch Interesse mit uns die neu gestalteten Orte zu erkunden? Nehmen Sie Teil und stellen Sie den Expert*innen auch Ihre Fragen.

Ort

Treffpunkt und Start: Tegetthoffstraße Ecke Neuer Markt


1. Agenda Symposium

Beim 1. Agenda Symposium zu Demokratie, Teilhabe und Beteiligung ergreifen wir die Chance, gemeinsam in die Zukunft zu blicken.


Wir diskutieren anlässlich 30 Jahren Agenda 21 Beschluss in Rio 1992, welche Rolle Demokratie, Teilhabe und Beteiligung in Wien spielen und welchen Beitrag die Lokale Agenda 21 dazu leisten kann.

 

Die Sustainable Development Goals (SDGs) zur globalen und gesamtgesellschaftlichen Verständigung sind der Rahmen, in den die Arbeit der LA 21 Wien eingebettet ist und in über 20 Jahren brachte die LA 21 Wien durch den Austausch von (Bezirks-)Politik, Verwaltung und Bürger*innen zahlreiche Projekte und Lösungsansätze zur nachhaltigen Entwicklung hervor.

 

Unter dem Titel „Städtische Demokratie, plurale Gesellschaft und Beteiligung für alle“ sind alle Interessierten zum Austausch und zum gemeinsamen Nachdenken ab 17 Uhr in die Brunnenpassage eingeladen.

 

Veranstaltet vom Verein Lokale Agenda 21 Wien.

Teilnahme nur mit Anmeldung möglich

Teilnahme nur mit Anmeldung möglich

Ort

Brunnenpassage, 1160 Wien


Bürger*innen-Café "Öffentlicher Raum nach der Verkehrsberuhigung"

Sollte die verkehrsberuhigte Innere Stadt in Kraft tritt, wird Platz an der Oberfläche frei.


Die Agenda Innere Stadt lädt im Herbst per Zufall ausgewählte Bezirksbewohnerinnen und -bewohner ein, zu erarbeiten, welche Möglichkeiten sich dadurch im Grätzl ergeben und wie die Grätzl zukunftsfit gestaltet werden könnten.

 

Die Ergebnisse dieses zweitägigen Workshops - des Bürger*innen-Rats - werden am Mittwoch, 19. Oktober 2022 im Rahmen des Bürger*innen Cafés vorgestellt und diskutiert.

 

Kommen Sie hin, hören Sie sich die Ergebnisse an und lassen auch Sie Ihre Ideen noch einfließen.

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Grätzl und Ihren Bezirk mitzugestalten.

Ort

TOP Lokal, Fleischmarkt 18, 1010 Wien